Teil III: Geschichte der Paulischule, Schulchronik 1989 - 1997
1989

 

Für die erste Projektwoche haben die Schüler aus 81 Vorschlägen 18 Themen ausgewählt wie:  Abenteuerspielplatz und Orientierungslauf planen, Ökoteich anlegen, Brotbacken, Puppen basteln, Elektromotor bauen, Fotoreportage, Schmuck herstellen, Zirkus spielen, Schulschild erstellen,.... Panung eines Abenteuerspielplatzes
1989

Inzwischen besuchen zahlreiche Spätaussiedlerkinder die Pauli-Hauptschule. Für sie  wird eine Förderklasse eingerichtet.

Förderklasse, Foto: Soester Anzeiger, 3.12.1989
1991

Als spezielles Förderangebot für Spätaussiedlerkinder wird das Tagesinternat eingerichtet. Ein besonderer Schwerpunkt aller Fördermaßnahmen ist das Erlernen der deutschen Sprache, um  am Unterricht in einer Regelklasse teilnehmen zu können.

 Einrichtung eines Tagesinternates, Foto: Westfalenpost
1992 Vielfältig sind die Auswahlmöglichkeiten bei der Projektwoche wie: Gründung einer Schülerband mit Chor, unsere Nachbarschaft, Tonarbeiten, Drachenbau, Steinzeithäuser und -werkzeuge, Tanz mit Masken, rund um den Hund, - die Feuerwehr, Aufgaben eines Försters...  Schülerband
1992

An die Jürgen-Wahn-Stiftung wird auch in diesem Jahr der Erlös einer vorweihnachtlichen Schüleraktion übergeben.

Überreichen einer Spende an die Jürgen-Wahn-Stiftung  
1993

Die Schülerzahl ist insbesondere durch den starken Zuzug von Aussiedlern von 240 auf 340 angestiegen. Mehrere Klassen müssen als Notbehelf in der ehemaligen Luftschutzschule an der Niederbergheimer Straße unterrichtet werden. Der geplante Anbau ist aus finanziellen Gründen zurückgestellt worden.

alte Luftschutzschule an der Niederbergheimer Straße
 1993

Zur Feier des 40-jährigen Schuljubiläums finden sich auch aus dem ersten Jahrgang von 1953  zahlreiche Ehemalige noch einmal in ihrer "alten" Schule zum Schulfest ein.
Konrektor Dr. Klaus Heinemann hat eine Liste aller Lehrer und Lehrerinnen, die während der vergangenen 40 Jahre an der Paulischule unterrichtet haben, erstellt.

 Torte zum 40-jährigen Jubiläum
 1993 Im November erscheint die erste Ausgabe der Schülerzeitung "Flash", die seither regelmäßig von den Schülern erstellt wird.   Erstausgabe der Schülerzeitung
1993 Für ihr Engagement werden Lehrerin Birgit Berendes und ihre Klasse 9c mit dem Bürgerpreis der Stadt Soest geehrt.
 
Verleihung des Bürgerpreises an Birgit Berendes, links Bürgermeister Peter Brüseke, Foto:Soester Anzeiger
1994 Zum Abschluss ihrer Schulzeit haben sich die Schüler der Klassen 10 zahlreiche Wettspiele für die Lehrer ausgedacht. Zur Erinnerung pflanzen sie einen Baum, tatkräftig unterstützt von den Klassenlehrern Berg und Rekersbrink. Wettspiele für die Lehrer ein Vater pflanzt zusammen mit den Lehrern Rolf Rekersbrink und Herbert Berg einen Baum
1994

Wegen des Zuzugs zahlreicher Aussiedler und vieler Familien, die Wohnungen in der ehemaligen britischen Siedlung bezogen haben, ist die Schülerzahl inzwischen auf  450  angestiegen. Die akute Raumnot macht einen Erweiterungsbau dringend notwendig.
Im Dezember beginnen die Baumaßnahmen. Die Finanzierung der ca. 2,6 Millionen teueren Baumaßnahme incl. Dachsanierung ist endlich gesichert.

Baustellenschild für den Erweiterungsbau
1995 Nach dem Besuch der Jungen und Mädchen der  7c in der Blindenschule lernen sie  beim Gegenbesuch der blinden Schüler das Torballspiel kennen. Torballspiel zusammen mit blinden Schülern
1995

Am 23. Mai wird Richtfest für den Schulerweiterungsbau gefeiert. Zum neuen Schuljahr sollen  drei weitere Klassenräume und drei Funktionsräume für Musik, Kunst/Textil und Medien zur Verfügung stehen. 

Richtfest
1995

Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft wie schon im vergangenen Jahr wird die  von Fitti Dettmar trainierte Mädchen-Fußballmannschaft in Lüdenscheid Regierungsbezirksmeister. In der Endrunde auf Landesebene sichern sich die Mädchen den Titel als Vize-Westfalenmeisterinnen.

Fußballmädchenmannschaft mit Trainer Fitti Dettmar
1996 Auch in diesem Jahr gewinnt die Pauli-Hauptschule das eigene Mädchenfußball-Turnier. 
Wie in jedem Jahr spielen die Jungen um den von der Paulischule gestifteten "Dülberg Pokal".
Fußball-Schulmannschaft der Jungen
1996

Beteiligung am ersten Stadtteilfest Soest-Süd mit der von Herrn Maruska geleiteten Pauli-Schülerband  und der Jazz-Dance-Gruppe, die von Frau Schlieckmann betreut wird.

Jazz-Dance-Gruppe
1996 10 Jahre nach der Entlassung kommen fast alle Schüler der ehemaligen 9b zum Klassentreffen in ihre alte Schule zurück. Schüler der ehemaligen 9b
1996 Die Entlassschüler verabschieden sich mit vorbereiteten Spielen und viel Musik an ihrem letzten Schultag von  Lehrern und Mitschülern. Die Entlassschüler verabschieden sich mit einem fröhlichen Fest.
1997 Für die Projektwoche im Oktober können die Schüler zwischen 29 verschiedenen Projekten wählen wie Seidenmalerei, Fotografieren mit selbstgebauten Lochkameras, Kochen wie zu Omas Zeiten, Töpfern, selbstgemachte Kosmetik, Judo,  Aufnahmen im Tonstudio, Modellbau, Tanz,  indianischer Schmuck, Alarmanlagenbau,  Bemalen von Schulaußenwänden ... Modellbau-Flugzeug aus Holz
1953 - 1967 1968 -1988 1989 - 1997 1998 - 2002 2003 - 2004 2005 - 2010 2010 - 2015

Fenster schließen

©  Paulischule Soest