Teil I: Geschichte der Paulischule, Schulchronik 1953 - 1967
1953


Am 5. Juni wird mit einer feierlichen Eröffnungsfeier das neue Schulgebäude der  P A U L I S C H U L E  eingeweiht, die  als dritte  EVANGELISCHE VOLKSSCHULE  bereits am 16. April in Soest eingerichtet  worden war, um insbesondere die schlesischen Flüchtlingskinder aus der neuen Südost-Siedlung  aufzunehmen.
Schulrat Sperlbaum führt in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste  Max Henke als Rektor ein.  

eine Schülerin gratuliert Rektor Henke

1953

Bereits am 2. Juni hat für 500 Jungen und Mädchen der Unterricht in 12 Klassen des neuen Schulgebäudes begonnen, nachdem sie während der ersten Schulwochen im Schichtunterricht in den Räumen der Petri-Thomäschule unterrichtet worden waren.
Da zunächst erst 8 Klassenräume im Hauptgebäude zur Verfügung stehen, werden jeweils drei Klassen am Nachmittag unterrichtet.

>>Einschulung 1953

Mädchen und Jungen haben das Rübezahl-Spiel aufgeführt
1954

Nach Fertigstellung der vier Klassenräume im Nebengebäude werden dort zunächst  kanadische Kinder aus der neuentstandenen kanadischen Siedlung am Hiddingser Weg und der Arnsberger Landstraße von 4 kanadischen Lehrerinnen unterrichtet bis zur Fertigstellung der  neuen 28-klassigen Schule in der kanadischen Wohnsiedlung.

Nebengebäude, rechts der Durchgang zum Schulhof

1955


Nach dem Umzug der kanadischen Kinder in die kanadische Schule
im Juni 1955 stehen nun endlich mit den vier zusätzlichen Klassenräumen im Nebengebäude  für die 12 Klassen 12 Räume zur Verfügung, davon soll künftig allerdings ein Raum im Hauptgebäude als Physik- und Filmraum genutzt werden.

Die Flötengruppe wird von Lehrer Herbert Knaden geleitet.

1955

Im Frühjahr wird die neue Lehrküche im Kellergeschoss in Betrieb genommen. Für die achte Mädchenklasse stehen einmal wöchentlich 5 Stunden Kochen auf dem Stundenplan. Bislang fand dieser Unterricht in der Thomäschule statt.

1956 Zum Ende des Schuljahres 1955/56 kommen alle Schüler und Lehrer  vor dem Haupteingang der Paulischule zum Gruppenfoto zusammen. Bildausschnitt mit Lehrer Herbert Knaden
1957

Das Sommerfest der Paulischule wird ein kleines Volksfest mit einem bunten Umzug durch Port Arthur und die Süd-Ost-Siedlung.

sportliche Darbietungen auf dem Schulhof
1960

Nach einjähriger Bauzeit wird die Georg-Dülberg-Halle, erste Zweifeldturnhalle in Nordrhein-Westfalen mit einschiebbarer Zwischenwand, am 16. September eingeweiht, für die Schulkinder der Bruno- und Paulischule aber insbesondere für die Soester Sportvereine. Die Halle bietet Platz für 670 Zuschauer.

Blick in die neue Zweifeldturnhalle

1962

Otto Jagow erhält am 12. Oktober seine Ernennungsurkunde zum neuen Rektor der Paulischule von Schulrat Krüger.

Schulrat Krüger überreicht Rektor Jagow die Ernennungsurkunde.

1965

Nach mehr als 40 Dienstjahren wird Lehrer Ernst Kloppenburg, der von Anfang an dem Lehrerkollegium der Pauli-Schule angehört hat,  in den Ruhestand entlassen.

Lehrer Ernst Kloppenburg

1966

>>Bild vergrößern

Schüler des 5. Schuljahrs mit Schulleiter Otto Jagow

 

ein weiteres FOTO
 >> 4. Schuljahr 1965,
Klassenlehrer - Rektor Jagow

1966, Klasse 5, mit Schulleiter Otto Jagow
1966

Errichtung eines neuen eingeschossigen Schultraktes  mit drei Klassenräumen und zwei Fachräumen.  Drei Klassen sind vorübergehend  in der benachbarten Realschule untergebracht. 

 Neubau des Pavillons

1967

Mit einem Sonderpreis wird die Wettbewerbsarbeit der Schüler-AG ausgezeichnet. Die Gewinner des mittel- und ostdeutschen Wettbewerbs dürfen nach Bonn fahren, wo sie von Minister Hassel empfangen werden.

mit einem Sonderpreis ausgezeichnete Wettbewerbsarbeit

1967 Am 12. Juli 1967 versammeln sich alle Entlassschüler und deren Lehrer zum Gruppenfoto auf dem PAULI-Schulhof.
1967 Der Schulhof  wird im Frühsommer  neu gestaltet. Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres ist der Erweiterungsbau  fertig. Der Werkraum und der Naturlehreraum sind mit modernsten Unterrichtsmitteln ausgestattet.   Pavillon vom Ring aus gesehen, Müllingser Weg
1953 - 1967 1968 -1988 1989 - 1997 1998 - 2002 2003 - 2004 2005 - 2010 2010 - 2015

Fenster schließen

©   Paulischule Soest