Was ist Hepatitis B?

  Hepatitis B ist eine Erkrankung der Leber. Als wir an dem Projekt Hepatitis im Musikraum teilnahmen, informierte uns Frau Dr. Tigges darüber, wie man sich infizieren kann.
Hepatitis B ist eine Form von Gelbsucht und damit eine Lebererkrankung. Sie wird über das Blut und über die Spermien beim Geschlechtsverkehr übertragen. Dann haben wir noch einen Film darüber gesehen. In dem Film konnte man viel über diese Krankheit erfahren:
Hat man sich mit Hepatitis B angesteckt, dann leidet man unter Übelkeit und nach einiger Zeit bekommt man eine gelbliche Hautfarbe und auch das Weiße in den Augen wird gelblich.
Man kann sich gegen Hepatitis B impfen lassen und sollte das auf jeden Fall tun, wenn man das bisher noch nicht getan hat.
 Bis zum 18. Lebensjahr ist die Impfung kostenlos.
(Ansonsten kostet die Impfung ca. 150 Euro.) Da diese Krankheit meist bei Jugendlichen auftritt, ist eine Impfung wichtig. (8b, Kri, Sa)
(Foto und Text: Schülerzeitung "Flash "Nr. 55)

 

 

Frau Dr. Almira Tigges
PAULI-Projekttage: Fitness - Gesundheit - Vorbeugung, 15. - 17. März 2006

Im Rahmen des Projektes "Hepatitis B" informiert Frau Dr. Almira Tigges, Amtsärztin des Kreises Soest,  an zwei Projekttagen alle Schüler der 7., 8., 9. und 10. Schuljahre  über Hepatitis B und beantwortet dabei alle entsprechenden Fragen der Schüler, die in der Regel keine konkreten Vorstellungen von dieser Erkrankung haben.

<<zurück

Fenster schließen

>>weiter

©  Paulischule Soest 2006