Den ganzen Tag Schule

Paulischule soll bis 16 Uhr Betreuung bieten

Soest (red). Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer und Thomas Nübel, Leiter der Abteilung Kultur, Schule und Sport der Stadt Soest, haben am Donnerstag den Antrag zur Einrichtung einer sogenannten erweiterten Ganztagsschule an der Pauli-Hauptschule an Regierungspräsident Helmut Diegel übergeben. Schulkonferenz und Rat der Stadt Soest hatten sich dafür ausgesprochen, die Pauli-Hauptschule entsprechend umzuwandeln.

Mit der Einrichtung der erweiterten Ganztagsschule würden Schülerinnen und Schüler an fünf Tagen in der Woche jeweils zwischen 8 und 16 Uhr in der Schule sein. Das bedeutet zugleich, dass die Schülerinnen und Schüler auch über Mittag dort verpflegt würden.

Das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen entscheidet demnächst darüber, an welchen Hauptschulen im Land diese erweiterte Ganztagsschule eingerichtet wird. Dadurch sollen die Hauptschulen qualitativ gefördert werden.

Falls die Soester Pauli-Hauptschule eine der Schulen ist, die den Zuschlag erhält, muss die Stadt Soest in nächster Zeit auch bauliche Veränderungen vornehmen, um diesen Ganztagsbetrieb zu gewährleisten. Hierfür stehen Fördermittel des Bundes zur Verfügung.

Nach der Zusage für die Einrichtung der Ganztagsschule würde die Stadt Soest diese Mittel beantragen. Kurzfristig könnte die Schule aber bereits zu Beginn des nächsten Schuljahrs nach den großen Ferien mit dem Ganztagsbetrieb beginnen.

Quelle: Lokalausgabe Stadtanzeiger, 18.03.2007

Fenster schließen