Collage - Berufsorientierungscamp in Rüthen 2013

„Auf in den Alltag – aber nicht alltäglich“

Pauli-Schüler im Berufsorientierungscamp in Rüthen (Juni 2013)

42 Schülerinnen und Schüler der 8a und 8b der Pauli-Hauptschule Soest haben während ihrer „Klassenfahrt der etwas anderen Art“ individuelle Grenzerfahrungen gemacht. Zwei Tage lang wurden sie im Diözesanzentrum in Rüthen beherbergt. Möglich machte dies die „Bundesagentur für Arbeit“, „Zukunftsförderung NRW“ und der „Förderverein der Pauli Hauptschule“. Durch die Zusammenarbeit mit der Seilschaft Sauerland, konnten die Jugendlichen durch aufregende erlebnispädagogische Berufsorientierung geschult werden. Ob nun das Niedrigseilklettern, das Erklimmen der Himmelsleiter oder das Klettern in schwindelerregender Höhe im Hochseilgarten - die Schülerinnen und Schüler waren begeistert.

Sie lernten das komplizierte Gurtsystem der Bergsteiger anzulegen und sicherten, motivierten und unterstützten sich bei allen zu bewältigenden Aufgaben. Die Stärkung des Selbstbewusstseins, die Förderung sozialer Kompetenzen, aber auch die Übernahme von Verantwortung und das Gemeinschaftsgefühl standen dabei im Fokus. Dem ein oder anderen mag beim Klettern ein bisschen mulmig gewesen sein, doch letztlich waren alle froh, dieses Abenteuer gewagt zu haben.  (Fotos/Text: H.M./A.C.)

Fenster schließen

©  Paulischule Soest